Infos rund um Wohnmobile, Caravans und Camping


Interview: Wie geht’s durch die Krise? 0

Datum: 27. April 2009
strewo-1

Rund 60 neue Reisemobile und Caravans stehen beim STREWO camper-shop jederzeit auf dem 5’000 Quadratmeter grossen Ausstellungsgelände zur Besichtigung. Im dazugehörigen Laden gibt’s zudem rund 1’000 Artikel für den unbeschwerten Camping-Urlaub. Und seit März 2009 hat der Aargauer Camping-Spezialist auch die Produkte des deutschen Herstellers LMC im Sortiment. Wir haben dem Geschäftsführer und Inhaber, Theo Strebel, ein paar Fragen gestellt.

strewo-3

inCamper: Herr Strebel, warum haben Sie eine neue Markenvertretung übernommen und warum gerade LMC?
Theo Strebel: Wir wollen neue Kundschaft gewinnen. Durch eine breitere Auswahl wird das Angebot für den Kunden interessanter. LMC ist eine qualitativ hochstehende Marke mit interessanten Grundrissen. Sie ergänzt zudem unser bestehendes Angebot mit Knaus und Adria sehr gut.

Weiterlesen →

Neue Leitung bei Knaus Tabbert 0

Datum: 20. April 2009

Verblüffend rasch nach der Wiederaufnahme der Produktion präsentiert Knaus-Tabbert, neuerdings unter der Flagge von HTP, eine neue Führungs-Equippe vor. Der bisherige Geschäftsführer Thomas Dickenberger tauch darin nicht mehr auf. Er soll das Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen, jedoch auf eigenen Wunsch, verlassen haben. Darüber könnte man mutmassen, bringt aber nichts.

Weiterlesen →

Ein Lichtblick in der Krise für LMC 0

Datum: 25. March 2009

Rund ein Viertel der Stellen bei LMC, die auch für die Marke TEC produzieren, sind auf der Kippe. Grund ist der massive Einbruch bei den Verkaufszahlen. Da heisst es, möglichst rasch und wirksam Fixkosten senken. Leider geht das am einfachsten über Personalabbau, auch wenn noch über mögliche Alternativen diskutiert wird. Konkret zur Diskussion steht z. B. Kurzarbeit. Laut Betriebsrat wäre man damit auch klar besser gerüstet für die Zeit, in der der Absatz wieder anzieht.

Weiterlesen →

Monaco + Fleetwood = Insolvenz 0

Datum: 25. March 2009

Ein Ruck geht durch die US-Camper-Szene: In der gleichen Woche haben zwei der renommiertesten amerikanischen Hersteller von Wohnmobilen der Luxusklasse Insolvenz angemeldet. Während hierzulande das Premium-Segment noch halbwegs sicher in der Krise steht, wackeln “drüben” also auch die teuren Marken. Sowohl Monaco Coaches, wie auch Fleetwood RV haben nun die Möglichkeit, unter dem Schutz vom sog. Chapter 11 ihre Finanzen zu bereinigen. Das heiss, dass in dieser Zeit weitgehend Ruhe vor dem Sturm der Gläubiger herrscht. Aber die Zeit ist beschränkt. Und die ohne tiefgreifende Veränderungen hat noch kaum eine Firma die Wende geschafft.

Weiterlesen →

Schnäppchenjagd ist jetzt fehl am Platz 0

Datum: 24. March 2009

Wird in den Medien von Überproduktion, hohen Lagerbeständen und schleppenden Absatzzahlen berichtet, assoziiert das so mancher mit hohen Rabatten, tollen Eintauschprämien und kostenlosen Zugaben. Auch dieses Verhalten ist nachvollziehbar, aber deswegen noch nicht richtig. Denn wer so handelt, fordert von denjenigen, die ohnehin schon schlecht verdienen noch zusätzliche Geschenke. Es wird zwar eine grosse Anzahl Händler geben, denen der Lagerabbau wichtiger ist als ein angemessener Gewinn. Doch solches Denken ist zu kurzfristig, sowohl beim Kunden, wie auch beim Verkäufer.

Weiterlesen →



↑ Top